Schriftgröße A-AA+

Nachtpflege

Bei der Nachtpflege verbringen pflege- und hilfsbedürftige Menschen den Tag in ihrer eigenen Wohnung bzw. bei ihren Angehörigen und verbringen lediglich die Nacht in der Pflegeeinrichtung.

Insbesondere bei einer notwendigen medizinischen Versorgung während der Nacht kann dieses Pflegeangebot eine Erleichterung sowohl für den Pflegebedürftigen als auch für die Angehörigen bedeuten. Ebenfalls übernimmt die Pflegeeinrichtung viele Aspekte der Grundpflege, wie beispielsweise das morgendliche und abendliche Waschen, und bietet somit eine weitere Entlastung für die Angehörigen. Das Angebot an Nachtpflegeplätzen ist insgesamt geringer als das an Tagespflegeplätzen, jedoch ist auch die Nachfrage weniger stark.

 

Das Wichtigste im Überblick: Nachtpflege

  • Betreuung während der Nachtstunden
  • Übernahme von Leistungen der Grundpflege durch die Pflegeeinrichtung (z.B. waschen, an- und ausziehen)
  • Angebot an Nachtpflegeplätzen geringer als bei Tagespflegeplätzen

 

Weiter zu "Kosten teilstationärer Betreuung".
Zurück zur Übersicht.