Schriftgröße A-AA+

Barrierefreier Aufzug

Den einfachsten und komfortabelsten Weg zur eigenen Wohnung stellt im Falle von zu überwindenden Stockwerken der Aufzug dar. Insbesondere für ältere Menschen ist dieser nahezu unabdingbar, sollen beispielsweise Einkäufe über mehrere Etagen transportiert werden. Bei einer barrierefreien Bauausführung besitzt der Aufzug eine Fahrkorbgrundfläche von 110 cm Breite und 140 cm Tiefe sowie eine Fahrstuhltür mit einer Durchgangsbreite von 90 cm. Das Bedientableau, das in einer Greifhöhe von 85 cm angebracht sein sollte, ist mit großflächigen Tasten ausgestattet und der gesamte Aufzug verfügt idealerweise über eine akustische Signalgebung, die beispielsweise das aktuelle Stockwerk ansagt. Vor den Aufzugtüren im Treppenhaus ist darüber hinaus für eine ausreichende Bewegungsfläche, insbesondere für RollstuhlfahrerInnen, von 150 x 150 cm zu sorgen.

 

Überblick: Aufzug

  • Fahrkorbgrundfläche von 110 cm Breite und 140 cm Tiefe
  • Durchgangsbreite der Fahrstuhltüren von 90 cm
  • Bedientableaus innerhalb und außerhalb des Aufzugs in 85 cm Höhe sowie mit großflächiger Tastatur
  • Akustische Signalgebung
  • 150 x 150 cm Bewegungsfläche vor den Aufzugtüren

 

Das Wichtigste im Überblick finden Sie auch in unserer Checkliste „Treppenhaus und Aufzug“.

 

Weiter zu "Allgemeine Tipps für barrierefreies Wohnen".
Zurück zur Übersicht.