Schriftgröße A-AA+

Barrierefreie Außenanlagen und Müllplatz

Bei allen zum Haus bzw. zum Grundstück gehörenden Wegen und (Innen-) Höfen ist darauf zu achten, dass diese auch bei schlechten Witterungsbedingungen sicher zu nutzen sind. Glatte oder (insb. bei Nässe) rutschige Bodenbeläge sind daher zu vermeiden. Ebenfalls ist für eine ausreichende Beleuchtung zu sorgen. Gleiches gilt auch für auf dem Grundstück befindliche Gartenhäuser, Parkplätze bzw. Carports sowie den Müllplatz. Bei letzterem ist darauf zu achten, dass sich die hier befindlichen Müllsammler problemlos befüllen lassen. Gegebenenfalls ist daher ein erhöhter Zugang in Form einer Rampe zu installieren. Diese sollte in ihrer Breite und Steigung auch von RollstuhlfahrerInnen zu benutzen sein.

 

Überblick: Außenanlagen und Müllplatz

  • Rutschfeste Bodenbeläge
  • Ausreichende Beleuchtung; evtl. über Bewegungsmelder gesteuert
  • Gut zu erreichende Müllsammler; ggfs. Installation einer Rampe, um das Befüllen zu erleichtern

 

Das Wichtigste im Überblick finden Sie auch in unserer Checkliste „Außenanlagen und Hauseingangsbereich“.

 

Weiter zu "Tiefgarage & Parkplätze".
Zurück zur Übersicht.