Schriftgröße A-AA+

Barrierefreier Eingangsbereich der Wohnung

Die Eingangstür – egal ob zur Mietwohnung in einem Mehrparteienmietshaus oder zum eigenen Haus – muss eine Durchgangsbreite von 90 cm vorweisen. Aus Sicherheitsgründen sollte die Tür mit einem Türspion sowie einer Sicherungskette ausgestattet sein. In Mehrparteienmietshäusern ist jede Wohneinheit mit einer Gegensprechanlage samt Türöffner für die Haustür auszustatten. Ein Zweitongong oder eine Lichtzeichenklingel können darüber hinaus die Wahrnehmung der Klingel für gehörlose oder schwerhörige Menschen erleichtern.

Dicke Fußmatten vor der Wohnungstür – wie auch vor der Haustür – erhöhen das Sturzrisiko, da man leicht über sie stolpern kann. Besser sind hier dünne Fußmatten mit einer breiten Gummilippe sowie einer gummierten Unterseite.

In der Diele bzw. im Flur sollte auf ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit geachtet werden, da hier beispielsweise Einkäufe zunächst abgestellt werden und sich vor dem Verlassen der Wohnung Jacke und Schuhe angezogen werden. Letzteres kann durch eine Sitzmöglichkeit im Flur mitsamt einem Schuhanzieher erleichtert werden. Auch sollte die Garderobe geräumig, bequem zu erreichen und gut ausgeleuchtet sein, damit die Garderobenhaken leicht zu finden sind. Auch ein Schirmständer sowie eine Ablagefläche für Schlüssel u.Ä. sollten im Eingangsbereich vorhanden sein.

 

Überblick: Eingangsbereich

  • Durchgangsbreite der Eingangstür mindestens 90 cm
  • Türspion (Weitwinkelspion) sowie Sicherungskette an der Wohnungstür
  • Gegensprechanlage mitsamt Türöffner für die Haustür
  • Zweitongong oder Lichtzeichenklingel
  • Dünne Fußmatten mit breiter Gummilippe sowie gummierter Unterseite
  • Ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit
  • Sitzmöglichkeit
  • Langer Schuhanzieher
  • Geräumige, bequem zu erreichende und gut ausgeleuchtete Garderobe
  • Schirmständer
  • Ablagefläche für Schlüssel u.Ä.

 

Das Wichtigste im Überblick finden Sie auch in unserer Checkliste „Wohnbereich“.

 

Weiter zu "Wohnzimmer".
Zurück zur Übersicht.